Freitag, 23. Mai 2014

Rührteig Tortenboden



Die herrliche Zeit der Erdbeeren hat begonnen und was ist leckerer zum Kaffee als eine frische Erdbeertorte. Das Tortenbodenrezept verwende ich schon ein paar Jahre und habe immer Glück damit gehabt. Der Boden schmeckt uns prima, ist auch am 2. Tag noch schön frisch.
Zutaten für eine normal große Obstbodenform:
  • 125 g Weizenmehl
  • 2 1/2 gestrichene Teelöffel Backpulver
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 3 Eier
  • 3 El.  Essig
  • 2 El. Öl
Zubereitung:
Obstbodenform gründlich ausfetten, dabei auch die kleinen Wellen nicht vergessen sonst setzt der Teig  genau dort gern an und bleibt anschließend in der Form hängen.
Mehl und Backpulver in eine Rührschüssel geben und gut miteinander vermischen ( Das ist wichtig damit der Boden gleichmäßig aufgeht und nicht an einer Stelle einen Buckel hat und an an anderer Stelle dafür garnicht aufgeht).
Alle anderen Zutaten in einem Rutsch hinzugeben und mit einem Rührbesen erst auf kleiner Stufe verrühren und dann auf höchster Stufe 1 Minute zu einem Teig verarbeiten.  Den Teig in die Backform füllen, auf den Rost stellen und auf die untere Stufe in den Ofen schieben.
Untere Stufe E-Herd: ca. 200 °C,  Umluft: ca. 180 °C.
Backzeit ca. 20 Minuten

Den Tortenboden nach dem Backen vorsichtig  auf einen mit Backpapier belegten Kuchenrost stürzen und gut auskühlen lassen. Ich lege dazu das Backpapier immer direkt auf den Boden. darauf den Kuchenrost und drehe alles zusammen um.

Donnerstag, 6. Februar 2014

Marienkäferkuchen

Zutaten


  •  
  • 250 g     Butter, weiche
  • 200 g     Zucker
  • 2 Pck.     Vanillinzucker
  • 1  Zitronenabrieb( Bio Zitrone oder Zitroback von Dr. Oetker)
  • 4  Eier
  • 200 g     Mehl
  • 75 g     Speisestärke
  • 3 TL     Backpulver
  • 2 EL     Milch
  • 1 Beutel     Kuchenglasur (Vollmilch)
  • 3 Pck.     Süßigkeiten : Toffifee, Smarties und Mikadosticks
  • 200 g     Puderzucker
  • 3 EL     Zitronensaft
  • 1 Pck.     Lebensmittelfarbe, rote
  • 250 g     Schlagsahne
  • 1 Pck.     Sahnesteif 
  •  

  • Zubereitung

    Springform (26 cm) fetten, mit Paniermehl ausstreuen.
    Fett, Zucker, 1 Pck. Vanillinzucker, Zitronenschale cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver darüber sieben, mit Milch unterrühren.

    Teig in die Form füllen. Im heißen Backofen (E-Herd: 175°C/Umluft: 150°C/Gas: Stufe 2) ca. 40 Min. backen. Ca. 10 Min. in der Form abkühlen. Stürzen und auskühlen.

    Vom Kuchen 1 Deckel (3 cm dick) abschneiden. Daraus halbrund den Kopf abschneiden. Rest für die Flügel halbieren. Glasur- Beutel ca. 10 min. in heißes Wasser stellen, bis die Glasur weich ist. Kopf mit der Glasur bestreichen und zwei Toffifee als Augen hineindrücken.

    Puderzucker, Zitronensaft und 1 El. Wasser verrühren. 1 El in einen Gefrierbeutel geben. Rest mit der roten Speisefarbe färben. Davon 1 El in einen 2. Gefrierbeutel füllen. Flügel mit dem roten Guss bestreichen, mit Schokolinsen als Punkte verzieren. Trocknen.

    Sahne steif schlagen, Sahnefestiger und die zweite Pck. Vanillinzucker einrieseln lassen. Auf den Kuchenboden streichen. Käfer zusammensetzen. Von den Gefrierbeuteln eine kl. Ecke abschneiden. Damit das Gesicht malen. Mikadosticks als Fühler und Beine in den Käfer stecken.

    Traumschloss für kleine Prinzessinnen

    Ein toller Kuchen den meine Tochter für die Enkeltochter zum 2. Geburtstag gebacken hat. Das war ein absoluter Hingucker auf dem Kaffeetisch

     

    Mit diesem Kuchen erobern Sie die Herzen kleiner Geburtstagsprinzessinnen mit einer Vorliebe für einen saftigen und nach Zitrone schmeckenden Kuchen.

    Traumschloss

    Zutaten

    • 6 Eier
    • 350 g Zucker
    • 350 g weiche Butter
    • 2 Zitronen
    • 350 g Mehl
    • ½ Päckchen Backpulver
    • Fett für die Form
    • 450 g Puderzucker
    • 10 EL Zitronensaft
    • rote Speisefarbe (flüssig, Tube)
    • Zuckersterne
    • 4 Eistüten für die Schlosstürme
    • Kristallzuckerstreusel
    • Waffeln für die Schlossmauern

    Zubereitung


     6 Eier, 350 g Zucker, 350 g weiche Butter, 2 Zitronen, 350 g Mehl, ½ Päckchen Backpulver, Fett für die Form, 450 g Puderzucker, 10 EL Zitronensaft (2-3 Zitronen), rote Speisefarbe (flüssig, Tube), Zuckersterne, 4 Eistüten für die Schlosstürme, Kristallzuckerstreusel, Waffeln für die Schlossmauern
     
    Schritt 1
    Ofen auf 180° vorheizen. Springform einfetten. Eier trennen. Eiweiße zu steifem Schnee schlagen. 
    Schritt 2
    Eigelbe mit Zucker und Butter schaumig schlagen. Zitronen auspressen und den Saft unterrühren. Mehl, Backpulver und Eischnee unterquirlen. Teig in die Form füllen. Im Ofen (Mitte, Umluft 160°) ca. 55 Min. backen. 30 Min. abkühlen lassen. Kuchen umdrehen, sodass die glatte Seite oben ist

    Schritt 3
    Puderzucker mit etwa 10 EL Zitronensaft zu einem dicken Guss verrühren. Mit einem Spritzer roter Speisefarbe rosa einfärben. Den Kuchen damit rundherum überziehen. Am besten etwa zwei Drittel des Gusses in die Mitte des Kuchens gießen und von dort aus vorsichtig mit einer Palette zu allen Seiten verstreichen. Und zwar so, dass der Guss an den Seiten herunterläuft und man ihn auch dort mit der Palette verstreichen kann.
    Schritt 4
    In die Mitte des Kuchens bunte Zuckersterne streuen. Eistüten mit restlichem Zuckerguss färben: Dafür die Tüten vorsichtig in den Zuckerguss eintauchen und langsam drehen, bis sie gleichmäßig überzogen sind. Guss abtropfen lassen, Eistüten rundherum mit bunten Kristallzuckerstreuseln bestreuen und als Türme auf die Torte setzen.
    Schritt 5
    Solange der Guss noch feucht ist, Waffeln in kleine Stücke schneiden und als Mauern entlang des Kuchenrandes setzen.

     Rezept . http://media.kuechengoetter.de/

    Sonntag, 12. Januar 2014

    süße Quarkbällchen


    Zutaten für den Teig

    • 125 g Zucker
    • 125 g  weiche Butter
    • 4 Eier
    • abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone
    • 1 Eßl. Rum
    • 500 g Magerquark
    • 1/2 Tasse Milch
    • 1 Päckchen Backpulver
    • 500 g Mehl

    Zubereitung

    Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren. alles cremig schlagen. Ein Ei nach dem anderen dazugeben und alles cremig schlagen. Die Zitronenschale und den Rum unterrühren. 

    Den Magerquark mit der Milch in einer Schüssel glattrühren und in die Crememasse mengen. 
    Das Mehl  mit einer Tüte Backpulver vermischen und nach und nach in den Quarkteig arbeiten.

    Das Fett in der Friteuse oder einem großen Topf auf 180 Grad erhitzen.

    Mit 2 Eßlöffeln Bällchen vom Teig abstechen und portionsweise im heissen Fett in 6 - 8 Minuten hellbraun fritieren. Dabei die Krapfen einmal wenden.

    Die Quarkkrapfen auf Küchenpapier abtropfen lassen und noch warm in Zucker wälzen.


    Tipp: Fettgebackenes nicht lange  in der Friteuse schmoren lassen. Es dunkelt später noch etwas  nach.